BLOG

Grenzüberschreitender Anteilstausch

Der Beitrag "Grenzüberschreitender Anteilstausch" beleuchtet die Möglichkeiten eines grenzüberschreitenden Anteilstauschs. Dabei steht die Möglichkeit der Steuerneutralität nach § 21 UmwStG im Vordergrund. Grenzüberschreitender Anteilstausch im Lichte des § 21 UmwStG Unter § 21 UmwStG werden Umwandlungsvorgänge subsumiert, bei den Anteile an der erworbenen Gesellschaft in eine andere Kapitalgesellschaft, die übernehmende Gesellschaft, durch den Einbringenden übertragen werden, wofür Gesellschaftsanteile gewährt werden. Die übernehmende Gesellschaft muss eine Gesellschaft i.S.d. §§ 1 IV Nr. 1, II S. 1 Nr. 1 UmwStG Weiterlesen [...]

2020-06-09T11:25:03+00:0009.06.20|Internationales Steuerrecht|0 Kommentare

Abfärbetheorie des § 15 III Nr. 1 EStG

Dieser Beitrag beleuchtet die Abfärbetheorie des § 15 III Nr. 1 EStG und zeigt die Gefahren und Risiken dieser auf. Auf welcher gesetzlichen Grundlage basiert die Abfärbetheorie? Nach § 15 III Nr. 1 EStG gilt als Gewerbebetrieb in vollem Umfang die mit Einkünfteerzielungsabsicht unternommene Tätigkeit einer Personengesellschaft, wenn die Gesellschaft auch eine gewerbliche Tätigkeit ausübt. Die gewerblichen Einkünfte einer Personengesellschaft färben damit auf die vermögensverwaltenden oder freiberuflichen Einkünfte ab und infizieren diese mit der Gewerblichkeit. Dann sind alle Weiterlesen [...]

2020-06-07T09:11:02+00:0002.06.20|Einkommensteuer|0 Kommentare

Selbstanzeige ausländische Kapitalerträge

Der Beitrag "Selbstanzeige ausländische Kapitalerträge" beleuchtet die Ausgestaltung der Selbstanzeige bei nichterklärten ausländischen Kapitalerträgen. Dabei muss die Selbstanzeige die Voraussetzungen des § 371 AO erfüllen, damit diese strafbefreiende Wirkung hat. Die Selbstanzeige ausländischer Kapitalerträge hat in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen, da die Vernetzung der Finanzbehörden sich deutlich verbessert hat. Selbstanzeige ausländische Kapitalerträge – Steuerhinterziehung? Eine Selbstanzeige nach § 371 AO wegen ausländischer Kapitalerträge ist nur dann erforderlich, wenn überhaupt eine Steuerhinterziehung vorliegt. Eine vollendete Steuerhinterziehung Weiterlesen [...]

2020-06-02T12:34:17+00:0002.06.20|Steuerstrafrecht|0 Kommentare

Umwandlung GbR in GmbH und Co KG

Der Beitrag gibt eine Handlungsanleitung für die Umwandlung einer GbR in eine GmbH und Co KG. Dabei soll die GmbH Komplementärin der KG und nicht am Vermögen der KG beteiligt sein. Am Ende ist ein Mustervertrag beigefügt, mit welchem die Umwandlung gelingt. Umwandlung GbR in GmbH und Co KG - Allgemeines Die Umwandlung der GbR in die Kommanditgesellschaft erfolgt zivilrechtlich außerhalb des Umwandlungsgesetzes als Formwechsel identitätswahrend kraft Gesetzes. Die Umwandlung GbR in GmbH und Co KG im Einzelnen Weiterlesen [...]

2020-06-07T09:12:58+00:0002.06.20|Unternehmenssteuer|0 Kommentare

Verschleierte Sachgründung

Der Beitrag "Verschleierte Sachgründung" beleuchtet die Problematik  der verschleierten Sachgründung und gibt Hinweise und Lösungsvorschläge für den Gestalter. Ausgangslage Oftmals betreiben Unternehmer ein Einzelunternehmen oder eine Personengesellschaft mit anderen Unternehmern zusammen. Zu irgendeinem Zeitpunkt stellt sich die Frage, ob die Betriebsstruktur nicht umorganisiert werden soll, um beispielsweise eine Haftung auszuschließen oder sich steuerlich umzustrukturieren. Dabei bietet es sich an, das Geschäft oder den Betrieb als Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu betreiben (GmbH). Einfachste – sich aufdrängende – Möglichkeit Weiterlesen [...]

2020-06-02T13:40:53+00:0002.06.20|Unternehmenssteuer|0 Kommentare
Mehr Beiträge laden