BLOG

Verlustverrechnung bei Aktien

Dieser Beitrag beleuchtet die steuerlichen Möglichkeiten der Verlustverrechnung bei Aktien Veräußerungen. Allgemeines zur Verlustverrechnung Aktien Aktienveräußerungsgewinne unterliegen – soweit sie nicht im gewerblichen oder freiberuflichen Bereich anfallen – den Einkünften aus Kapitalvermögen nach § 20 EStG, § 20 II Nr. 1 EStG. Folglich ist eine Verlustverrechnung Aktien nur im Rahmen der gebotenen Verlustverrechnungsvorschrift des § 20 VI EStG möglich. Gewinne nach § 20 II Nr. 1 EStG sind korrespondierend auch Verluste. Ermittlung des Veräußerungsgewinns oder Veräußerungsverlusts Gewinn oder Weiterlesen [...]

2020-06-27T16:36:22+00:0024.06.20|Einkommensteuer|0 Kommentare

Tantiemevereinbarung

Der Beitrag beleuchtet die Problematiken der verdeckten Gewinnausschüttung bei einer Tantiemevereinbarung mit dem Gesellschafter (-Geschäftsführer). Tantiemevereinbarung Gesellschafter – Allgemeines zur verdeckten Gewinnausschüttung Eine durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasste verdeckte Gewinnausschüttung liegt vor, wenn die Kapitalgesellschaft ihrem Gesellschafter einen Vermögensvorteil zuwendet, den sie einem Gesellschaftsfremden unter ansonsten gleichen Umständen nicht zugewandt hätte. Maßstab für den anzustellenden Fremdvergleich ist das Handeln eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters, der verpflichtet ist, die Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsleiters anzuwenden. Tantienevereinbarung Gesellschafter – was ist grundlegend Weiterlesen [...]

2020-06-24T18:31:56+00:0024.06.20|Unternehmenssteuer|0 Kommentare

Vorabausschüttungen

Der Beitrag beleuchtet die gesellschaftsrechtliche Zulässigkeit von Vorabausschüttungen bei Kapitalgesellschaften. Was sind Vorabausschüttungen? Vorabausschüttungen sind Gewinnausschüttungen, die außerhalb der gesetzlich festgelegten Gewinnverteilung nach § 29 GmbHG erfolgen. Diese sind vorweggenommene Gewinnausschüttungen während des laufenden Geschäftsjahres. Vorabausschüttungen werden vor der endgültigen Gewinnverteilung vorgenommen und nehmen nur Bezug auf den zu erwartenden Jahresgewinn. Sind Vorabausschüttungen zulässig? Vorabausschüttungen sind gesellschaftsrechtlich zulässig. Sie sind aber nur dann wirksam, wenn sie in einem Gesellschafterbeschluss nach § 46 Nr. 1 GmbHG beschlossen werden. Vorabausschüttungen Weiterlesen [...]

2020-06-24T18:17:06+00:0024.06.20|Unternehmenssteuer|0 Kommentare

Spekulationssteuer

Der nachfolgende Beitrag beleuchtet die Spekulationssteuer und deren Hintergrund. Dabei zeigt der Beitrag auf, was bei einem Grundstücksverkauf besonders zu beachten ist. Der nachfolgende Beitrag beleuchtet nur die Spekulationssteuer bei Grundstücken, nicht jedoch bei sonstigen Wirtschaftsgütern. Zur Problematik bei Kryptowährungen: siehe Beitrag „Kryptowährungen Blockchain – ein Überblick“ Allgemeines Wie der Name Spekulationssteuer schon sagt, ist das die Steuer, die anfällt, wenn mit etwas spekuliert wird. Wenn innerhalb der gesetzlichen Frist ein Grundstück angeschafft und wieder veräußert wird, fällt Weiterlesen [...]

2020-06-16T11:04:25+00:0016.06.20|Einkommensteuer|0 Kommentare

Offene Ladenkasse

Der Beitrag "offene Ladenkasse"beleuchtet die Anforderungen an die Verwendung einer offenen Ladenkasse, die den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung genügen soll. Verpflichtung zur Führung einer Kasse Bei bargeldintensives Unternehmen ist die Führung einer ordnungsgemäßen Kasse Voraussetzung, um die Buchführung der Besteuerung zu Grunde zu legen (§ 158 AO). Dafür muss eine ordnungsgemäße Buchführung nach handelsrechtlichen Grundsätzen vorliegen. Jeder Geschäftsvorfall muss sich nachträglich in seiner Entstehung und Abwicklung zurückverfolgen lassen. Dies gilt auch steuerrechtlich. Dafür muss bei der Registrierkasse ein Kassenbuch Weiterlesen [...]

2020-06-09T12:08:47+00:0009.06.20|Verfahrensrecht|2 Kommentare
Mehr Beiträge laden